„Sogar Dein Klo ist inspirierend!“
, hat mir eine Workshopteilnehmerin mal verkündet 🙂

Weniger inspirierend ist die Duschkabine, die als Abstellkammerl fungiert. Deswegen habe ich eine Seite mit einem Vorhang zugehängt. Auf der zweiten Seite habe ich mit Kabelbindern und S-Haken zwei Lochwände, die genau das richtige Format hatten, angebracht.
Diese habe ich nun zu einer flexiblen Fotopräsentationswand umgestaltet.


Ich liebe Fotos, Sprüchekarten, Illustrationen, Zeichnungen und suche immer wieder Möglichkeiten, diese in Szene zu setzen, ohne ständig neue Löcher in die Wand zu schlagen oder lästige Kleberückstände zu hinterlassen.

Hiermit habe ich zwei Fliegen auf einen Schlag: Die Wand dient als Sichtschutz und als Präsentationsbord.

Wie es funktioniert, zeig ich Dir hier:

Du brauchst:
* Lochwand
* Kabelbinder, deren Breite durch die Löcher durchpassen
* Schere
* dünne Holzstäbe (meine haben einen Durchmesser von 4 mm)
* Vorhanghaken mit Klemme
* Fotos, Karten, Zeichnungen,…

So gehts:
Fädle die Kabelbinder an den entsprechenden Positionen durch und zieh sie noch nicht ganz fest.
Fädle Deine gewünschte Anzahl an Vorhanghaken auf den Holzstab und führe in rechts und links in einen Kabelbinder. Ziehe die Kabelbinder nun so fest, dass der Holzstab fixiert ist. Schneide die überschüssigen Enden der Kabelbinder ab.
Nun kannst Du Deine Fotos, Karten, Zeichnungen,… an den Haken befestigen.
Sie lassen sich ganz leicht austauschen.

            

Variation:
Statt der Kabelbinder lässt sich wahrscheinlich auch feste Schnur oder eine Kordel verwenden.

liebe GrĂĽĂźe
Melanie